drucken | schliessen
IHR FIRMENLOGO

Statuten


  1. Name und Sitz des Vereins

    1. Unter dem Namen „Velo Plausch Haldenstein (VPH)“ besteht ein auf den 11. April 1986 gegründeter Verein von Freunden des Radsportes.

  2. Zweck

    1. Der Verein bezweckt den Kontakt unter Velo-Freunden, die Verbreitung des Velosports, die Pflege guter Kameradschaft und ein vielseitiges Angebot an Trainingsmöglichkeiten für Einzelfahrer und Familien.


  3. Mitgliedschaft

    1. Der Verein besteht aus Ehren-, Aktiv- und Passivmitgliedern. Mitglieder können Einzelpersonen jedes Alters und ganze Familien werden.

    2. Die Aufnahme neuer Mitglieder erfolgt nach schriftlicher Anmeldung durch den Vorstand und wird den Mitgliedern an Zusammenkünften bekanntgegeben.

    3. Zum Ehrenmitglied kann ernannt werden, wer sich für den VPH besonders verdient gemacht hat. Die Ernennung hat mit 2/3 Mehrheit an einer Generalversammlung zu erfolgen. Die Ehrenmitglieder geniessen die gleichen Rechte wie die ordentlichen Mitglieder, sind aber beitragsfrei.

    4. Zum Passivmitglied kann jedermann werden, der den VPH in seinen Bestrebungen zur Förderung des Radsportes unterstützen möchte, ohne aktiv an den Vereinsanlässen teilnehmen zu wollen. Die Passivmitglieder bezahlen einen reduzierten, von der Generalversammlung festzulegenden Jahresbeitrag.


  4. Rechte und Pflichten der Mitglieder

    1. Der ordentliche Jahresbeitrag wird jährlich von der Generalversammlung festgesetzt.

    2. Der Jahresbeitrag ist am Anfang des Kalenderjahres, spätestens aber bis zum 31. März zu entrichten.

    3. Die Mitglieder sind zu allen vom Verein organisierten Veranstaltungen teilnahmeberechtigt und können dem Vorstand jederzeit Vorschläge zur Gestaltung des Jahresprogrammes unterbreiten.


  5. Haftung

    1. Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Jede persönliche Haftbarkeit der Vereinsmitglieder ist ausgeschlossen.


  6. Organe

    1. Die Organe des Vereins sind
      1. die Generalversammlung
      2. die Vereinsversammlung
      3. der Vorstand
      4. die Rechnungsrevisoren


  7. Die Generalversammlung

    1. Die ordentliche Generalversammlung findet jährlich im Februar statt. Auf Beschluss des Vorstandes oder auf schriftliches Begehren von mindestens zehn Mitgliedern wird eine ausserordentliche Generalversammlung einberufen.

    2. Die Einladung zu einer ordentlichen oder ausserordentlichen Generalversammlung hat unter Bekanntgabe der Traktandenliste mindestens 14 Tage vorher zu erfolgen.

    3. Jede statutengemäss einberufene Generalversammlung ist beschlussfähig.

    4. Die Traktanden der Generalversammlung sind:
      Traktandenliste
      Protokoll der letzten Generalversammlung
      Jahresbericht des Präsidenten
      Kassabericht und dessen Genehmigung
      Revisorenbericht
      allfällige Statuten- und Reglementsänderungen
      Wahlen a) des Vorstandes
      b) der Rechnungsrevisoren
      Festsetzung des Jahresbeitrages
      Mutationen
      Verschiedenes und Umfrage

    5. Anträge an die Generalversammlung sind 30 Tage vor derselben beim Vorstand einzureichen. Das Datum der Generalversammlung ist den Mitgliedern mindestens 60 Tage vorher bekannt zu geben.


  8. Wahlen und Abstimmungen

    1. Bei Abstimmungen über Sachfragen und Wahlen entscheidet das einfache Mehr bei offenem Verfahren.

    2. Statutenänderungen und Ausschlüsse bedürfen der Zustimmung von 2/3 der anwesenden Mitglieder.


  9. Der Vorstand

    1. Der Vorstand besteht aus 3 – 7 Mitgliedern
      Präsident
      Aktuar
      Kassier
      Materialwart
      Beisitzer

    2. Der Vorstand vertritt den Verein nach aussen und führt die Vereinsgeschäfte. Daneben pflegt er den Kontakt zu den Mitgliedern und sorgt für ein aktives Vereinsjahr. Er tritt auf Anordnung des Präsidenten zusammen, oder wenn mindestens zehn Mitglieder dies verlangen. Die Vorstandsmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit.

    3. Der Vorstand wird von der Generalversammlung für die Dauer eines Jahres gewählt. Seine Mitglieder sind wiederwählbar. Der erste Revisor ist nach zwei Jahren zu ersetzen.

    4. Der Präsident sorgt für regelmässige Sitzungen, leitet dieselben und entscheidet bei Stimmengleichheit endgültig. Er bestimmt im Einvernehmen mit den übrigen Vorstandsmitgliedern die Daten der Sitzungen und der Generalversammlung. In wichtigen Geschäften führt er, zusammen mit einem Vorstandsmitglied, die rechtsverbindliche Unterschrift.

    5. Der Aktuar führt die Protokolle der General- und Vereinsversammlungen sowie der Vorstandssitzungen. Er besorgt die Vereinskorrespondenz.

    6. Der Kassier leitet das Kassawesen, besorgt den Einzug der Beiträge und verwaltet das Barvermögen. Ebenso führt er das Mitgliederverzeichnis. Zuhanden der Generalversammlung erstellt er die Jahresrechnung, welche dem Vorstand zur Genehmigung vorzulegen und samt Belegen mindestens 14 Tage vor der GV den Rechnungsrevisoren zu unterbreiten ist.


  10. Erlöschen der Mitgliedschaft

    1. Die Mitgliedschaft erlischt durch schriftliche Anzeige an den Präsidenten bis spätestens zur Generalversammlung eines Jahres.

    2. Mitglieder, die ihre Vereinspflichten nicht erfüllen oder durch unsportliches Verhalten zu Ärgernis Anlass geben, können auf Antrag des Vorstandes durch die Generalversammlung ausgeschlossen werden.

  11. Auflösung des Vereins

    1. Zur Auflösung des Vereins sind 2/3 der an der Generalversammlung stimmberechtigten Mitglieder erforderlich.

    2. Über die Verwendung des Vereinsvermögens entscheidet die Generalversammlung mit dem gleichen Quorum.


  12. Allgemeines

    1. Die vorstehenden Statuten wurden an der Generalversammlung vom 2. März 1990 revidiert. Sie ersetzten diejenigen vom 4. März 1988.


URL: http://www.veloplausch.net/cms/?page=476&printview=1
© 2005 Ihre Firma — Alle Rechte vorbehalten
drucken | schliessen